Crowdinvesting – Wandelanleihen in UK

Am 7. Juni 2014 haben die Londoner Crowdfunder Seedrs.com bekannt gegeben, dass sie als erste Plattform Investoren auch die Finanzierungsform einer Wandelanleihe ermöglichen. Auf diese Art kann Unternehmen heute Fremdkapital zur Verfügung gestellt werden, das dann in der Zukunft in Eigenkapital umgewandelt werden kann. Dieser Beitrag zeigt, wo die Unterschiede zu den beiden auf Seedrs bereits existierenden Finanzierungsformen „Beteiligung“ und „Fonds-Anlage“ liegen und wie die neuen Wandelanleihen angenommen wurden.

Read More

Kurz notiert: Die Top 10 der digitalen Währungen

Folgende Statistik ist soeben via Newsletter von statista.de reingeflattert: Die Top 10 der Kryptowährungen. Wer setzt sich gegen Bitcoins durch?

Read More

Social Media für Private Banking Kunden – wie vernetzen sich die Berater mit ihren vermögenden Kunden in Zukunft?

Innovation wird im Geschäft mit wohlhabenden Kunden vielfach mit Risiko gleichgesetzt – aber auch Berater im Private Banking müssen sich auf eine Beziehungspflege 2.0 einlassen. Die Demografie legt einen solchen Wandel nahe. Die Silver Surfer und älteren Generationen werden das Internet sehr bald als Selbstverständlichkeit ansehen.

Ein Allround Service im Online Bereich speziell für vermögende Kunden – das und viel mehr könnte es bald geben. Gerade im Private Banking hat Vertrauen, Top Service und der direkte Draht zum Vermögensberater höchsten Stellenwert. Können diese Bedürfnisse

Read More

Mobile Emotion mit SOON?

Auf der FinovateEurope im Februar 2014 stellten Raphael Klivien (General Manager, AXA Banque) und Patrick Bucquet (VP Digital, CH&C) die neue App “SOON” vor, die im Januar diesen Jahres gelaunched wurde. Wie schon viele mobile Lösungen vor ihr verspricht sie natürlich ebenso das mobile Banking-Erlebnis schlechthin zu sein. Doch SOON scheint wie Moven, Simple oder GoBank tatsächlich ein wenig anders zu sein.

Read More

Bezahlen der Zukunft am Händler und Kunden vorbeientwickelt?

Wir haben hier in unserem Blog schon viele neue Payment-Verfahren vorgestellt. Zuletzt hat dies meine Kollegin Tanja Kaufmann mit ihrem Artikel über Snap & Pay getan. Woche für Woche tauchen neue Spieler auf dem Markt auf, die sich zum Ziel gesetzt haben, das Bezahlen am Point-of-Sale (POS) zu revolutionieren. Doch der große Durchbruch lässt auf sich warten.
Durch einen Franchisebetreiber, dem wir als lokal agierende Bank keine passende (deutschlandweite) Lösung anbieten konnten, sind wir über unseren Verbundpartner Cardprocess auf deren uns bisher unbekannte Tochter Europay Consult gestoßen, die speziell dafür Lösungen anbietet. Was liegt da nicht näher, als jemanden aus der Praxis zu diesem Thema zu befragen und die Situation am POS realistisch zu beurteilen.

Read More

Revolutioniert Knip das Versicherungswesen?

Christina Kehl_Knip

Es kommt selten vor, dass ich von einem Geschäftsmodell schnell angetan bin. Bei Knip war die jedoch der Fall. Denn kennen wir nicht alle das lästige Problem mit den dicken Versicherungsordnern, die von Jahr zu Jahr noch dicker werden? Genau hier setzt Knip an. Co-Founder & COO Christina Kehl stellt uns Knip in einem Interview vor. 

Read More

Snap & Pay – Zück dein Handy

Morgens mal eben schnell zum Bäcker, zwischendurch ein kurzer Snack am Imbiss, die tägliche Ration Koffein oder die wöchentliche Shoppingtour – am Ende muss das Portemonnaie gezückt werden.
Dafür sollte man zunächst eine Hand frei haben. Ist dies geschafft, stellt sich die Frage: bezahle ich mit Karte oder mit Bargeld?

Read More

Innovate oder die – oder warum manche Menschen trotzdem nicht wollen

Mein heutiger Beitrag soll sich nicht um die Konzeption oder Verarbeitung von Ideen drehen, die zu Innovationen führen können, sondern darum was Menschen daran hindert eingeführte Innovationen umzusetzen oder zu akzeptieren. Die Kernfrage ist, wie kann man Rahmenbedingungen schaffen, die es den Mitarbeitern erleichtern, dass sie Neues aufnehmen und umsetzen. Wie werden sich Mitarbeiter über die Gründe bewusst, warum sie neue Technologien nicht nutzen – welche Einstellungen und Fähigkeiten hindern sie daran?

Read More

Avuba – Angriff auf das Girokonto

„Let’s fix banking!“ so lautet der Slogan des Berliner Startup´s Avuba. Die Gründer verfolgen das Ziel von einem unkomplizierten, anwenderfreundlichen Girokonto, wie es heute sein sollte: Frei von aufwändiger Bürokratie, ausgestattet mit moderner Web- und Mobile-Apptechnologie inklusive transparenter Leistungen und Gebühren.

Read More
  • App
  • geschrieben am: 20.05.2014

EAZE – Bitte zweimal nicken

Die Datenbrille Google Glass ist in den USA nicht nur für ausgewählte Testpersonen verfügbar, sondern sie ist seit wenigen Tagen auch frei verkäuflich. Ob dies an der Nutzerzahl etwas ändern wird, wird sich zeigen. Der Funktionsumfang der Brille kann ähnlich wie bei Smartphones durch Apps erweitert werden. Zum Beispiel gibt es eine Navigationsapp, die den Weg zu einem gewünschten Ort darstellt, oder ein Programm zum Übersetzen von Texten in Echtzeit. Aber auch mobile Payment ist mit der Kamera-Brille von Google jetzt schon möglich. Verschiedene Apps wie zum Beispiel die App “Pay with Wallaby” oder “Glass Pay” sind schon nutzbar. Seit Freitag ist eine weitere Google-Glass-Anwendung der Firma EAZE im öffentlichen Beta-Status. Hier sehen Sie ein Video, welches die Nutzung der Anwendung darstellt:

Read More