Während sich einige Banken den Kopf darüber zerbrechen, ob sie Social Media als Kommunikationskanal nutzen sollen oder nicht, schießen im Internet die Geschäftsmodelle im Bereich Banking und Finance wie Pilze aus dem Boden. Sie bedienen sich der neuen Interaktionsmöglichkeiten im Internet und reduzieren diese nicht nur auf Kommunikation. Folgende Präsentation gibt einen kleinen Überblick über einige der neuen Geschäftsmodelle…. 

[slideshare id=8420013&doc=bankingisnecessarybanksarenot-110625044355-phpapp01]

Es ist interessant was sich in den letzten 2-3 Jahren in Bezug auf Geschäftsmodelle im Internet getan hat. Langsam aber sicher werden immer komplexere Services und Dienstleistungen im Internet angeboten. Zu beobachten ist auch, dass sich die in der Präsentation aufgeführten Beispiele größtenteils auf einzelne Dienstleistungen spezialisieren. Es ist aber wohl nur eine Frage der Zeit, bis irgendein Anbieter verschiedene Ansätze davon integriert.

In jedem Fall zeigen die Beispiele deutlich, dass sich Finanzdienstleister nicht nur mit der Frage beschäftigen sollten, ob sie Social Media als Kommunikationskanal nutzen wollen, sondern auch damit, wie neue Dienstleistungen und Produkte im Web 2.0 angeboten werden können. Vielleicht bedarf es aber genau hierfür die Erfahrungen, die man durch die Nutzung sozialer Medien als Kommunikationskanal sammelt…

Kennen Sie vielleicht noch weitere innovative Geschäftsmodelle im Bereich Finance & Banking? Werden wir bald eine Plattform sehen, die verschiedene der oben gezeigten Ansätze integriert? Eine Kombination von bobber, payoff, smava, mint und fidor hätte schon was, oder?