Mobile Payment – Kreditkartenleser für Smartphones

Nach langer Zeit der Skepsis, ob Kreditkarten auch jenseits des großen Teiches an Akzeptanz gewinnen, sind sie mittlerweile in Deutschland nicht mehr weg zu denken. In Amerika wird diese kleine Plastikkarte seit mehreren Jahren aktiv genutzt. Jack Dorsey (Miterfinder von Twitter) machte sich bereits 2009 darüber Gedanken, wie Kreditkarten auch im Bereich mobiles Bezahlen eingesetzt werden können. Mit seiner Firma „Square“ und einem neuen Bezahldienst hat er für eine kleine Revolution gesorgt. Statt mit klassischen Kreditkartenlesegeräten oder einem Terminal zu arbeiten, wurde ein Kreditkartenscanner für Smartphones (iOS und Android-Geräten) eingesetzt. Damit kann das eigene Handy problemlos als Kreditkartenleser genutzt werden. Auch der Kreditkartenkonzern Visa hat sich mit einem Investment beim Zahlungsdienstleister Square eingekauft. Square ermöglicht so den zahlreichen Kleinunternehmen, die von den großen Kreditkartenkonzernen oftmals nicht als offizielle Akzeptanzstelle angenommen werden, die Annahme von Kreditkartenzahlungen und setzt sich so als Vermittler der Transaktionen zwischen Händlern und Kreditkartenkonzernen ein.

Und auch der Online-Bezahldienst PayPal wird ab kommenden Monat mit „PayPal here“ einen Kartenleser für Smartphones zur Verfügung stellen. Der Dienst mit der dazugehörigen App soll zunächst für iOS-Geräte verfügbar sein. Vorerst allerdings nur in Kanada, USA, Australien und Hongkong. Die Einsetzbarkeit in Deutschland und anderen europäischen Ländern wird erst später erfolgen, ebenso die Unterstützung von Android-Geräten.

Und so funktioniert es…

Nach Angabe des Unternehmens soll „PayPal here“ vor allem kleinere Firmen unterstützen. Diese könnten damit problemlos Zahlungen per Karte oder PayPal annehmen. Mit dem ansteckbaren Lesegerät fürs Handy und der dazugehörigen App will die Tochtergesellschaft des US-Unternehmens ebay für Händler einen kostengünstigen Weg zur Annahme von Kreditkarten ebnen. Händler zahlen für jede Transaktion eine einheitliche Gebühr von 2,7 Prozent des Umsatzes. Akzeptiert werden die Karten der größten Anbieter, darunter American Express, Visa und Mastercard. Auch das Einscannen mit der Handykamera oder die Eingabe der Kreditkartendaten in die App sind alternativ möglich.

Meines Erachtens ist der Dienst für kleinere Unternehmen sehr interessant. Ich selbst erlebe es oft, dass Händler keine Kreditkartenzahlungen akzeptieren, vermutlich auch aus Kostengründen. Sollte „PayPal here“ auf dem deutschen Markt Fuß fassen, dann könnte dies für Banken auch ein Stück weit „Monopolverlust“ bedeuten, der auch Ertragseinbußen nach sich zieht. Denn bisher erfolgt die Kreditkartenzahlung klassisch über ein Terminal oder über das Internet. Ich bin auf die weitere Entwicklung sehr gespannt und davon überzeugt, dass wir den Dienst bald selbst in dem Cafe um die Ecke einsetzen können. Und wer weiß, vielleicht sind die Banken in Deutschland ja schneller als PayPal!

MF

geschrieben am: 23.03.2012 von: MF



5 Comments

  1. [...] Mobile Payment – Kreditkartenleser für Smartphones schöne Summary zum Thema Square ————————————————————————— StartUp [...]

  2. Alex Peter

    26.03.2012 um 14:00

    Was hier geritten wird ist ein totes Pferd! Die hier eingesetzte Magnetkartentechnik wird auch in USA durch EMV Chips abgelöst.

  3. andre bajorat

    28.03.2012 um 16:02

    Hallo Herr Peter,

    in der Tat richtig – und wenn interessiert bis dahin noch?
    Card Case von Square und PayPal machen es doch schon vor – wir zücken die Karte nicht mehr, sondern checken ohne das Druchziehen der Karte direkt aus.

    Diese Art der Technikgläubigkeit und “Abwatschen” von Ideen verhindert nach meinem Verständnis Innovationen und macht die Finanzwirtschaft so unglaublich anfällig für disruptive Modelle.

    Meinen Sie, dass die Taxizentralen vor zwei Jahren an den Erfolg von mytaxi glaubten? Die haben gelacht über die Spinner mit ihren Smartphones und ohne jeden Kontakt zu einem Taxifahrer.

    Und noch eine Zahl zu square:
    In den USA reiten das tote Pferd inzwischen 15% aller Merchants die Kredikarte anbieten. Echt ein ausdauernder Gaul im Todeskampf :-)

    Und soll es EMV sein, so empfehle ich einen Blick nach Schweden auf iZettle – was Nordea dort mit dem StartUp macht, wird uns sicher bald erreichen.

    Grüße eines Technikgläubigen

  4. andre bajorat

    29.03.2012 um 09:00

  5. [...] Nein, PayPal will den Kampf mit dem ähnlichen Angebot PayPal Here aufnehmen, wie der stets lesenswerte Blog der Volksbank Bühl informiert. Daneben positioniert sich iZettle aus Schweden [...]



Leave a Reply

*erforderlich




Clinkle – die 25 Millionen Dollar Idee

Nach langer Zeit der Skepsis, ob Kreditkarten auch jenseits des großen Teiches an Akzeptanz gewinnen, sind sie mittlerweile in Deutschland nicht mehr weg zu denken. In Amerika wird diese kleine Plastikkarte seit mehreren Jahren aktiv genutzt. Jack Dorsey (Miterfinder von Twitter) machte sich bereits 2009 darüber Gedanken, wie Kreditkarten auch im Bereich mobiles Bezahlen eingesetzt [...]

Read More
View the Blog »

Recruiting und die goldene Runkelrübe

Mitunter kann man über das Recriuting hören, dass sich seit Jahren nichs geändert hat, nur dass die Personaler Stellenausschreibungen jetzt ...

Passwort: Heartbeat

Im digitalen Zeitalter lauern PINs und Passwörter an jeder Ecke wie kleine, gemeine Gremlins. Bei der Konzipierung der Passwörter gilt ...