Letzte Woche launchte die Lean Banking GmbH ihr erstes Produkt: Die Finanz-App „Figo“. Damit steigt das Münchner Start-up in den stark wachsenden Markt des Personal Finance Mangement ein. Figo spricht die User an, die ihre persönlichen Finanzen jederzeit im Blick haben wollen. Derzeit ist die Applikation als Beta-Version ausschließlich für iOS verfügbar. Die Gründer Markus Lüdemann und André M. Bajorat beschreiben Figo als “erste Human-Centric Finanzlösung”, die die verschiedenen Bankkonten und Kreditkarten des jeweiligen Nutzers aggregiert, aufbereitet, mit intelligenten Funktionen erweitert.

Ich habe die App selbst ausprobiert: Nach dem Einrichten aller Konten zeigt Figo alle Ausgaben sowie Einnahmen auf der schön designten Oberfläche an. Durch antippen des Statusfähnchens wird der Nutzer zur Monatsansicht geführt. Hier zeigt die Finanz-App mittels eines Zeitstrahls an, wie viel Guthaben noch ausgegeben werden kann, bis das Ausgabenlimit erreicht ist. Die nächste Funktion „Benachrichtigungen“ informiert den User beispielsweise über den Gehaltseingang, den Kontostand oder das Erreichen zuvor festgelegter Budgets. Über ein monatliches Ausgabenlimit, das einzeln für bestimmte Konten definiert werden kann, will die Finanz-App außerdem helfen bares Geld zu sparen.

Mein Fazit: Das Design ist schick, die Funktionen sind im Vergleich zum Wettbewerb (iOutBank oder Finanzblick) noch ausbaufähig. iOutBank kann in Sachen Design zwar nicht mithalten, bietet aber zusätzlich die Durchführung von Überweisungen an. Die Finanz-App von Finanzblick ist meiner Meinung nach die beste mobile Anwendung, die der deutsche Markt derzeit zu bieten hat. Neben einem soliden Design stellt sie ihren Nutzern umfangreichere Funktionen, wie zum Beispiel die automatische Kategorisierung der Kontenumsätze, Einnahmen und Ausgaben im Monatsvergleich, Durchführung von Überweisungen oder die Depotabfrage, zur Verfügung.

Ich werde Figo weiterhin testen und bin gespannt, um welche Funktion die Finanz-App als nächstes erweitert wird.

Einen sehr wichtigen Schritt im Thema PFM gehen die Volks und Raiffeisenbanken im nächsten Jahr. Als eine der ersten Bankengruppen in Deutschland integrieren sie ein kanalübergreifendes Personal Finance Management System, das via App und Browser genutzt werden kann. Eine notwendige und bedeutende Entwicklung für die Mitglieder und Kunden der Volks- und Raiffeisenbanken auf dem Weg in eine immer mobilere Verbraucherwelt.