Facebook Deals – Nutzungsmöglichkeiten für Volksbanken!?

Veröffentlicht von Franz Sebastian Welter / 1. Februar 2011 / , , / 4 Kommentare

Seit kurzem ist Facebook Deals bzw. Facebook Angebote auch in Deutschland verfügbar. Mit Facebook-Angebote haben Unternehmen die Möglichkeit ihre Kunden zu belohnen, wenn sie ihr Unternehmen auf Facebook besuchen. Wie das ganze funktioniert wird in diesem Video schön erklärt.

Es gibt vier unterschiedliche  Arten von Facebook-Angeboten (siehe Screenshot unten, Quelle: Leitfaden zu Facebook Deals). Facebook Angebote bieten regionalen Unternehmen einige interessante Nutzungsmöglichkeiten. Lassen Sie uns ein paar Gedankenspiele durchführen und überlegen, wie die Volksbank Bühl Facebook Angebote nutzen könnte.

In der Volksbank Bühl bieten wir Produktbündel für Berufsstarter an. Wir könnten die „individuellen Angebote“ beispielsweise dazu nutzen, und unseren Kunden ein besonderes Goodie gewähren, wenn sich der Kunde im Rahmen des Beratungsgespräches eincheckt. Die Bank profitiert vom viralen Marketing, der Kunde vom zusätzlichen Extra. Zu plump oder ist die Idee einen Versuch wert? Was denken Sie? Natürlich könnte man die „individuellen Angebote“ auch einfach wie Video gezeigt einsetzen und den Besuchern unserer Filialen einen Kaffee oder etwas vergleichbares anbieten.

Die Facebook Wohltätigkeitsangebote könnten eine Möglichkeit zur Spendenvergabe sein. Vor kurzem haben wir ein Facebook-Spendenaktion durchgeführt. Die Beteiligung und das Ergebnis haben uns überzeugt. Ist frage mich ob ein ähnliches Ergebnis bereits über Facebook Wohltätigkeitsangebote erzielt werden kann. Oder ist in diesem Zusammenhang die Nutzungshürde zu hoch, wenn man extra eine Filiale aufsuchen muss (und noch dazu ein Smartphone benötigt und bei Facebook angemeldet sein muss)?

Auch für die Facebook Treueangebote gibt es Einsatzmöglichkeiten. Kennen Sie noch die Poster von früher, auf die man Sammelpunkte geklebt hat, wenn man fleißig gespart hatte? Sobald man eine bestimmte Anzahl gesammelt hatte, konnte man diese gegen ein kleines Geschenk einlösen. So etwas könnte man über Facebook Treueangebote umsetzen.

Bei diesen Ideen handelt es sich vorerst wirklich nur um Gedankenspiele. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Thema Facebook Orte und lokale Angebote in den nächsten Jahren weiterentwickelt. Wie denken Sie darüber? Lohnt es sich jetzt schon damit zu experimentieren? Haben Sie weitere Ideen?

Kommentare

4 Kommentare

  • 2. Februar 2011 bei 15:29

    Ich würde in jeder Volksbank einchecken, wenn ihr mir pro Checking 50 Cent auf’s Konto gutschreiben würdet.

    Okay, nicht ganz ernst gemeint 😉

    An die Webmaster noch: die graue Schrift auf weißem Hintergrund hier im Kommentierfeld ist extrem schlecht zu lesen.

    • fsw
      fsw
      2. Februar 2011 bei 16:39

      Interessanter Ansatz 😉 Wie wäre es denn, wenn wir 50 Cent für jeden Check-In spenden würden? Oder wir lassen die Beträge der Check-Ins in einen Topf fließen und über die Verwendung des Betrags lassen wir dann unsere Fans & Follower entscheiden…

  • fsw
    fsw
    2. Februar 2011 bei 16:45

    Ach ja, und danke für den Tipp bezüglich der Schrifft. Mal schauen was wir ändern können…. VG

  • 26. Mai 2011 bei 10:55

    Interessanter Ansatz.
    Endlich eine Bank die erkennt, dass auch sie sich auf einem Käufermarkt bewegen und ihre Produkte genauso vermarkten müssen wie alle anderen auch 🙂
    Sehr innovativ. Gefällt mir sehr gut.

    Die Idee mit den 50 Cent spenden / Check-In find ich super. Ich würde sofort einchecken 🙂

    Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich Plakatwerbung, beispielsweise für Produkte die junge Menschen betreffen und nur durch den Check-In auf einem speziellen Place sichtbar und verfügbar werden.

    Viele Grüße und viele weitere Innovationen wünsche ich 🙂

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.