Moneyou App – Sparen auf dem Smartphone

Veröffentlicht von Franz Sebastian Welter / 3. Juli 2011 / , / 4 Kommentare

Erst vor einigen Tagen habe ich die Breeze Wishlist vorgestellt. Eine ziemlich stylische App, mit der man auf dem Smartphone Sparziele definieren, im Überblick behalten und auch über soziale Netzwerke teilen kann. Heute bin ich über die (zu empfehlende) Facebook-Seite „Finance 2.0“ von Boris Janek über Moneyou gestolpert. Ein erster ähnlichen Ansatz der ABN Amro in Deutschland…

Über die Applikation können Sparziele angelegt und verwaltet werden. Auch der mobile Produktabschluss ist möglich. Auf die Integration sozialer Netzwerke wurde jedoch verzichtet. Auch andere spielerische Elemente (wie z.B. bei payoff oder smartypig) oder Personal Finance Management Funktionen (wie z.B. mint.com) wurden nicht integriert. Insgesamt gefällt mir die Breeze Whishlist daher besser. Trotzdem bin ich gespannt, wie das Feature „Sparziele“ in Deutschland angenommen wird. Sehr wahrscheinlich werden wir solche oder ähnliche Ansätze bald in vielen Banking Applikationen finden, oder was meinen Sie?

Kommentare

4 Kommentare

  • Alex Peter
    4. Juli 2011 bei 8:32

    Hallo Herr Welter,
    auch mir gefällt die Idee, die Sie letzte Woche vorstellten besser. Das hier komt etwas trocken daher und der Spassfaktor fehlt. In unserem Online-Banking werden wir solche Sparmotivatoren wohl noch lange vergeblich suchen. Das ist schade, denn mit systematischen Sparen können unsere Kunden besser ihre Ziele erreichen.

    Schöne Woche wünscht
    Alex Peter

  • fsw
    fsw
    4. Juli 2011 bei 9:26

    Hallo Herr Peter,

    mir gefällt Breeze auch besser. An moneyou gefällt mir aber die integrierte Demo-Version. So kann jeder den Service „testen“ bzw. ansehen ohne direkt Kunde werden zu müssen. Nettes Feature…

    Viele Grüße und ebenfalls eine schöne Woche,
    Franz Welter

  • Marion
    27. Dezember 2012 bei 7:03

    Nur hat Moneyou die Zinsen derzeit so heftig gesenkt, dass sich niemand mehr für das Konto interessiert.
    Auf Seiten wie http://www.festgeld.com oder http://www.tagesgeld-lotse.de sieht man, dass MoneYou nicht mehr der belibeteste Anbieter ist.

    Ich finde es aber gut, dass ihr über MoneYou bloggt. Wieso eigentlich? Denn ihr seid ja die Volksbank

  • fsw
    fsw
    2. Januar 2013 bei 14:25

    Hallo Marion,

    als InnovationsWerkstatt der Volksbank Bühl beobachten wir Trends und diskutieren darüber. Wir wollen diese Trends sowohl intern diskutieren und bewerten (z.B. über unser eigenes unternehmensinternes Soziales Netzwerk) aber auch mit anderen Experten und Kolleginnen und Kollegen anderer Volksbank. Aus diesem Grund bloggen wir hier 🙂

    Viele Grüße
    Franz Welter

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.