Kurz notiert: re:publica 2012

Veröffentlicht von Anja Gempler / 9. Mai 2012 / / 0 Kommentare

3 Tage in ACT!ON. Die kurze Zusammenfassung unserer spannenden Reise vom 02. – 04. Mai 2012 in die deutsche Hauptstadt – das Silicon Valley Deutschlands. Zum sechsten Mal in Folge fand die re:publica nun schon in Berlin statt Zum zweiten Mal waren wir dabei und fanden uns unter den 4.000 Teilnehmern wieder, die ein buntes Publikum bildeten.Das diesjährige Motto: ACT!ON. Damit sollte die Schubkraft sozialer Medien für politische Bewegungen symbolisiert werden, die in 200 Stunden Programm auf acht Bühnen umgesetzt wurde. Die STATION-Berlin, der ehemalige Kreuzberger Postbahnhof, bot dafür eine beeindruckende Location.

Die unzähligen spannenden und interessanten Vorträge von über 350 nationalen und internationalen Rednern machten es uns schwer, uns zu entscheiden an welchem Ideen- und Erfahrungsaustausch wir teilhaben wollen. Uns blieb dabei nichts anderes übrig als uns aufzuteilen und uns im Nachhinein über die Inhalte auszutauschen, um zumindest einen Teil des vielfältigen und innovativen Angebotes wahrnehmen zu können. Die Themen reichten dabei von technischen Neuerungen, über die neuesten Games, bis hin zu gesellschaftlichen Themen und neuen Unternehmensmodellen – für jeden etwas dabei. Ein großes Highlight war außerdem die Subkonferenz co:funding zu den Themen Crowdfunding und Crowdinvestment, die am Freitag zum zweiten Mal auf der re:publica stattfand.

Freitags machten wir uns dann nach drei inspirierenden Tagen wieder auf den Weg in das schöne Badnerland mit einigen neuen Ideen und Anregungen im Gepäck. Gefreut haben wir uns natürlich auch über die vielen bekannten Gesichter, die wir im Laufe der drei Tage wieder getroffen haben und über die neuen Bekanntschaften mit wirklich inspirierenden Menschen.

Kommentare

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.