Inside: Social Media im Personalmarketing

Veröffentlicht von Frank Gutknecht / 25. März 2013 / , / 2 Kommentare

Interview mit Christine Schönhuber  – Leitung von Astrium Personalmarketing Deutschland

Gerne möchten wir Sie auch weiterhin zum  Thema Social Media im Personalmarketing bzw. im Employer Branding mit spannenden Inhalten versorgen. Besonders wichtig ist mir das Thema Personalmarketing in den Fokus zu rücken, gerade vor dem Hintergrund des demographischen Wandels.

Über mein beufsbegleitendes Studium (Master in Wirtschaftspsychologie) habe ich Christine Schönhuber kennengelernt. Sie leitet das Personalmarketing von Astrium in Deutschland. Astrium ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von EADS, einen global führenden Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Als Nummer 1 in Europa und Nummer 3 der weltweiten Raumfahrtindustrie beschäftigt Astrium insgesamt 18.000 Frauen und Männer in fünf Ländern: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien. Frau Schönhuber hat sich für unseren Blog und für unsere Fragen Zeit genommen. Dabei beantwortet sie Fragen, wie in einem internationalen Unternehmen Verantwortlichkeiten geregelt sind, was Social Media im Rahmen der Bewerbersuche bedeutet und vor welchen Herausforderungen das Personalmarketing steht. Herzlichen Dank dafür!

Liebe Christine, wer bist Du, was machst Du?

Mein Name ist Christine Schönhuber, ich bin 31 Jahre alt und leite seit 4 Jahren die deutsche Personalmarketingabteilung im Unternehmen Astrium. Ich bin in meiner Funktion für alle Personalmarketing-Aktivitäten für die deutschen Standorte Ottobrunn, Friedrichshafen, Bremen, Lampoldshausen und Trauen zuständig. Insbesondere fokussiere ich mich hierbei auf die Themenbereiche Hochschulmarketing und –kooperationen, Employer Branding & New Media. Vor allem im Bereich Webseite und Social Media waren wir in 2012 besonders aktiv.

„Gerade im Zuge der zunehmenden Anonymisierung der Online-Bewerbungsportale ist es uns besonders wichtig, unseren Bewerbern einen direkten Kontakt zu uns zu ermöglichen.“

Wie nutzt ihr bei Euch Social Media, was ist Euch dabei besonders wichtig?

Derzeit nutzen wir Social Media, und vor allem unsere Facebook Fanpage „Astrium Careers“ zum Dialog und Informationsaustausch mit Bewerberinnen und Bewerbern. Gerade im Zuge der zunehmenden Anonymisierung der Online-Bewerbungsportale ist es uns besonders wichtig, unseren Bewerbern einen direkten Kontakt zu uns zu ermöglichen. Wir posten auf unserer Fanpage News zu unseren Forschungsprojekten, informieren über kommende und gelaufene Personalmarketingveranstaltungen und stellen Astrium-Mitarbeiter vor. Wir möchten unseren Mitarbeitern von morgen zeigen, an welchen Projekten sie bei uns arbeiten können und wie ein typischer Arbeitstag bei Astrium aussieht. Hierfür produzieren wir laufend Video-Testimonials, die wir auf unserer Webseite veröffentlichen.

Wie sind dabei die Verantwortlichkeiten geregelt?

Ich arbeite in einem internationalen Team mit Kollegen in England, Frankreich und Deutschland. Wir teilen uns die Pflege unserer Social Media Auftritte und stimmen uns wöchentlich über neue Inhalte und Themen ab. Zudem arbeiten wir eng mit den Kollegen der EADS zusammen.

Gibt es eine übergeordnete Employer Brand, wenn ja wie sieht dieses aus?

Unsere übergeordnete Employer Brand ist die der EADS. Die 4 Divisionen der EADS sind Airbus, Astrium, Eurocopter und Cassidian. Raumfahrtrelevantes Personalmarketing & Employer Branding wird folglich über Astrium koordiniert, divisionsübergreifende Themen stimmen wir gemeinsam in einer speziellen Arbeitsgruppe ab und Astrium steuert viele Inhalte auch für die EADS Fanpage „EADS Careers“ bei. Unsere internationale Verknüpfung ist hier sehr eng, wir stimmen uns wöchentlich in den Arbeitsgruppen ab und alle Verantwortlichen haben Administratorrechte.

Wie laufen bei euch Bewerbungsverfahren ab, wie werden Bewerber auf euch aufmerksam?

Das Bewerbungsverfahren ist EADS-weit über das eRecruiting Bewerbungstool unter www.jobs.eads.net zentralisiert. Wir verweisen Bewerber auf unser Online-Recruitingtool, und stellen detaillierte Informationen zur gezielten Stellensuche bereit. Derzeit arbeiten wir auch an der Funktionalität „jobstriker“, die es den Bewerbern ermöglichen wird, direkt auf der Astrium Facebook-Fanpage nach Stellen zu suchen.
Studenten und Absolventen werden häufig durch Hochschul-Karrieremessen auf uns aufmerksam und der Kontakt über die Hochschulen & Professoren ist ein besonders wichtiger. Viele unserer Mitarbeiter haben Lehraufträge an Hochschulen und ermöglichen den Studenten oftmals Exkursionen zu unseren Standorten. Im Rahmen dieser Exkursionen stellen wir immer sehr gerne den Standort, typische Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten sowie Forschungsthemen vor. Und gibt es denn eine bessere Möglichkeit bei der Suche nach dem passenden Arbeitgeber, als sich einfach mal ein Unternehmen anzusehen?

„Wir müssen einen Weg finden, authentisch und in persönlichem Kontakt mit den Bewerbern in ständigem Dialog zu sein. Dies erfordert ein stetiges Lernen im Bereich der neuen Medien.“

Welche Herausforderungen siehst Du für die Zukunft?

Für die Zukunft kommen meiner Meinung nach viele Herausforderungen auf uns zu. Das Internet bietet viele neue Möglichkeiten, jedoch oftmals auf sehr anonyme Weise. Wir müssen einen Weg finden, authentisch und in persönlichem Kontakt mit den Bewerbern in ständigem Dialog zu sein. Dies erfordert ein stetiges Lernen im Bereich der neuen Medien. Die Bewertungen, die wir auf Portalen wie „Kununu“ erhalten, nehmen wir sehr ernst. Wir möchten auf die Kommentare gezielt eingehen und offene Fragen stets zufriedenstellend beantworten. Gerade bei kritischen Kommentaren ist hier oft auch großes Fingerspitzengefühl gefragt.
Wir möchten unseren Bewerbern den Weltraum näher bringen. Weltraumprodukte und –dienstleistungen sind ein hochspannendes, aber auch schwer greifbares Thema. Wir wollen die Faszination Raumfahrt an den Schulen & Hochschulen publik machen und Begeisterung wecken: für unsere Produkte & Dienstleistungen ebenso wie für unsere Einstiegsmöglichkeiten in verschiedenen Fachbereichen und für diverse Spezialisierungen und Erfahrungslevels.

„Bewertungen, die wir auf Portalen wie „Kununu“ erhalten, nehmen wir sehr ernst.“

Was möchtest Du unseren Lesern noch „mit auf den Weg geben“?

Ich arbeite mittlerweile seit 11 Jahren im Unternehmen EADS und es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht staune: sei es über unsere neuen Forschungsprojekte, über das hohe Expertenwissen und die Internationalität in unseren Fachabteilungen oder einfach über die große Freude nach einem erfolgreichen Start unserer Ariane-Rakete. Ich bin sehr froh, Teil dieses tollen internationalen Teams zu sein und zur Erschließung des unerschöpflichen Potenzials des Weltraums für das Wohl und den Fortschritt der Menschheit durch meine Tätigkeit einen kleinen Beitrag leisten zu können. Ich freue mich schon auf das kommende Personalmarketingjahr!

 

 

 

 

 

Kontakt: Christine Schönhuber
Head of Employment Marketing Germany
Human Resources Astrium
Astrium GmbH
Robert-Koch-Straße 1
82024 Taufkirchen – Germany
Phone: +49 89 607-28630
Mobile:+49 151 16 800 162
eMail: christine.schoenhuber@astrium.eads.net
Internet: www.astrium.eads.net“>www.astrium.eads.net
Facebook: www.facebook.com/AstriumCareers

 

Kommentare

2 Kommentare

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.