„Signals“ – Big Data für jeden.

Veröffentlicht von Anja Gempler / 10. April 2013 / , , , , , , , , / 0 Kommentare

Des öfteren haben wir auf unserem Blog nun schon von der CommBank of Australia berichtet. Im August letzten Jahres zum Thema „Best Practice Bankmarketing – Was deutsche Banken von Australien lernen können“ und „Commbank Kaching“ und erst vor kurzem berichtete Franz Welter in seinem Artikel „Banking auf Facebook? Commonwealth Bank startet Facebook…“ über „Kaching for Facebook“.

Die Commonwealth Bank of Australia ist Australiens führender Anbieter von integrierten Finanzdiensten einschließlich Privatkunden-, Premiumkunden-, Geschäftskunden-, und institutionellem Bankgeschäft, Fondsmanagement, Ruhegehältern, Versicherungen, Investitions- und AKtienhandelsprodukten und -diensten. Sie ist die größte australische Bank und zweitgrößte am ASX notierte Firma. Die Nr. 1 bei Haushaltseinlagen mit einem Marktanteil von mehr als 30%.

Über den neuen Service „Signals“ bietet die CommBank eine für die Finanzbranche innovative Dienstleistung im Bereich „Big Data“ an – eine Informationsplattform für Verbraucher.
Die Gartner Unternehmensgruppe machte „Big Data“ in ihrem „Gartner Hype Cycle 2012“ bereits als Trendbereich aus. Frank Gutknecht berichtete im Oktober letzten Jahres auf unserem Blog.
Das Datenvolumen verdoppelt sich ca. alle 1,2 Jahre. In so gut wie allen Branchen fallen große Datenmengen an, auch in der Finanzdienstleistungsbranche, die vielfältige Chancen bieten.
„The amount of data in our world has been exploding, and analyzing large data sets—so-called big data—will become a key basis of competition, underpinning new waves of productivity growth, innovation, and consumer surplus, according to research by MGI and McKinsey’s Business Technology Office.“

Verbraucher können sich durch den Service „Signals“ über die Gewohnheiten anderer Verbraucher in Bezug auf den Umgang mit ihren Finanzen informieren, um z.B. eigene Entscheidungen gewissenhafter zu treffen. Über 40% der nationalen Transaktionen werden über die CommBank abgewickelt. Dies und 100 Jahre Erfahrung lassen sie von einem Wissenspool profitieren, den sie an die Verbraucher weitergeben möchte und somit einen Mehrwert schaffen, der für viele in ihrem täglichen Umgang mit Finanzen nützlich sein kann.
Gerne möchte ich diesen Service mit dem „Success Indicator“ von MaryEllen Tribby vergleichen, dass eine erfolgreiche Person seine Kenntnisse und sein Wissen mit anderen teilt.

Anbei das Video:

Ich habe es einmal ausprobiert. Und fand es wirklich toll. Die ganze Aufmachung entspricht dem, was sich Verbraucher, zumindest in meinem Alter, gerne anschauen. Kurz, prägnant und bildhaft.
Verbraucher können sich über diese Funktion mit anderen Verbrauchern ihres Alters vergleichen.
Ich habe mein Alter angegeben und eine australische Postleitzahl und konnte mich so über die Auswertungen der CommBank bezogen auf Kreditkarten, Debitkarten, Einlagen, Auszahlungen, Hausfinanzierungen, Ersparnisse, und Kredite plus kleinem Video und Tipps informieren.

Anbei ein paar Screenshots:

Personal Information

  Auswertung zum Thema „Credit Cards“

Der CommBank Tipp dazu:

Der CommBank Tipp
Auswertung zum Thema „Debit Cards“

Dazu bekomme ich auch gleich die passende Infografik, die ich mit meinen Freunden auf Twitter, Facebook, Google + etc. teilen kann. Eine super Werbung für die CommBank.
Zudem kann ich auch gleich Kontakt mit ihr aufnehmen.

Infografik + Kontakt + „Share“-Möglichkeit

Unter „Article“ finden sich monatlich Artikel (bzw. Signals) zu interessanten Themen und Trends. Bisher eingestellt wurde das Thema „Die Kosten für die Kinderbetreuung in Australien steigen weiter“. Mit passender Infografik!

“CommBank has always had a deep passion about improving the financial knowledge of all Australians. The reality is, the more information you have, the more inclined you will be to make better informed financial decisions. Signals, a visual and interactive site providing customers with spending patterns across a broad range of topics delivers on that promise,” so Andy Lark, Chief Marketing & Online Officer, Commonwealth Bank.

 

Was denken Sie über einen solchen Dienst einer Bank?

 

Kommentare

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.