ATM goes Cloud – Die nächste Generation

Veröffentlicht von Tanja Kaufmann / 30. September 2013 / / 2 Kommentare

Das Banking der Zukunft ist modern, interaktiv, komfortabel und smart. Neben Mobile Payment, Social Media und Smart Banking, bricht nun eine neue Ära der Geldautomaten an, die den Kunden ein weites Spektrum personalisierter Features ermöglicht und mit neuem Design auftrumpft. Immer mehr Banken legen ihr Augenmerk darauf, mittels neuer Technologie Geldautomaten innovativer zu gestalten und ihren Kunden wahre „Highlights“ zu bieten.

Die nächste Generation der Geldautomaten bekommt zu der technischen Generalüberholung ein zusätzliches Facelift verpasst. Entwickelt von der Sicherheitsfirma Diebold, gehört dieser Geldautomat zu den Ersten seiner Art, denn er synchronisiert per Cloud mit dem Mobilgerät des Kunden. Ausgestattet mit Wi-Fi, nimmt der Tablet-ähnliche Touchscreen mit eingebauter Überwachungskamera gerade mal zweidrittel des Bildschirms eines herkömmlichen Geldausgabeautomats ein. Mittels integrierter Kamera hat der Kunde jederzeit seinen Hintermann im Blick, wodurch er Ausspähversuche sofort unterbinden kann. Zur Authentifizierung nutzt der Geldautomat zwei Methoden – die biometrische Gesichtserkennung und den QR-Code.

diebold_concept_atm_slideshow_02

Quelle: balanceinc.com

Beim Scannvorgang des QR-Codes verbindet sich der Geldautomat mit dem Mobilgerät des Kunden, anschließend erfolgt über die Synchronisierung des Cloud-Dienstes die Legitimation – und das alles ohne Bankkarte. Ähnlich wie bei einem Tablet oder Smartphone funktioniert auch die Navigation durch die unterschiedlichen Menüpunkte. Steht die Verbindung zwischen Smartphone und dem Geldautomat, wählt der Kunde am Touchscreen seines Mobilgeräts den gewünschten Auszahlungsbetrag. Kurz darauf erhält er ein Passwort, vergleichbar mit einer Transaktionsnummer wie man sie auch vom mobilen TAN-Verfahren her kennt, das nur für diesen Vorgang gültig ist. Nach Eingabe der Transaktionsnummer findet wie gewohnt die Auszahlung statt.

diebold_concept_atm_slideshow_03

Quelle: balanceinc.com

Überweisungen lassen sich ebenfalls ganz bequem ausführen. Einfach den zu überweisenden Betrag eingeben, den Empfänger aus der Kontaktliste im Smartphone auswählen – fertig. Der Empfänger erhält daraufhin die dazugehörige Transaktionsnummer zugesandt, mit der er das Geld an einem Geldautomaten oder in der Bankfiliale abheben kann. Wünscht der Kunde für den Transaktionsvorgang einen Beleg, lässt sich dieser elektronisch via Textnachricht oder E-Mail übermitteln. Abgerundet wird die multifunktionelle Plattform durch personalisierte Dienste wie z.B. integrierter Erinnerungsfunktion mit Auftragshistorie, die die letzten Transaktionen anzeigt. Durch die vereinfachte Benutzerinteraktion wird das Geldabheben somit zu einem neuen Erlebnis.

Neben Komfort, einfacher Handhabung und Zeitersparnis, reduziert die innovative Technik ebenfalls etwaige Sicherheitsrisiken wie z.B. Skimming (das Ausspähen von Kartendaten), da der Vorgang komplett kartenlos abgewickelt wird.

Das Funktionsspektrum der Geldautomaten wird weiter wachsen und durch technische Erneuerungen ständig verbessert werden. So wurde in Hong Kong erst kürzlich der erste sprechende Geldautomat vorgestellt, von dem vor allem Blinde und Sehbehinderte profitieren. Auch biometrische Merkmale wie Gesichtserkennung, Irisscanner und Fingerabdruck werden zukünftig in allen Bereichen an Bedeutung gewinnen.

 

Kommentare

2 Kommentare

  • 1. Oktober 2013 bei 13:41

    Immer wieder bewundernswert, wie die innovativen Bühler Kolleginnen und Kollegen über das Neueste aus der Finanzwelt informieren … wobei, ich dachte ja immer, der Geldautomat der Zukunft ist schon erfunden … http://www.youtube.com/watch?v=QbftUlNx-zI

    Weiter so und beste Grüße Stefan G.

  • Tobias
    3. Oktober 2013 bei 13:09

    Lese Euer Blog mit wachsender Begeisterung und freue mich immer über neue spannende Ideen.
    Bzgl. ATMs gefällt mir das folgende Exemplar auch extrem gut:

    Schöne Grüße,
    Tobias

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.