Quisk – die Digitalisierung des Geldes geht weiter…

Veröffentlicht von Anja Gempler / 20. April 2014 / , , , / 0 Kommentare

„The next step in the evolution of money“

so lautet der Slogan von Quisk und klingt damit sehr vielversprechend bzw. sehr ambitioniert. Natürlich führt daher jedenfalls kein Weg daran vorbei, zu erkunden, worum es bei Quisk genau geht:

Quisk war früher bekannt als MOBIbucks und ist heut ein weltweit agierendes Technologieunternehmen, das Partnerschaften mit Finanzinstituten und – dienstleistern unterhält. Quisk möchte für alle Besitzer einer Handynummer das Bargeld digitalisieren und einen sicheren und einfachen Service sowie bargeldlose Transaktionen ermöglichen. Und für seine Partner bietet es außerdem ein integriertes Bonusprogramm.

Quisk macht es möglich, dass ein Nutzer lediglich die Nummer seines Mobilfunkgerätes sowie die zugehörige PIN benötigt, um Waren zu kaufen oder Gutscheine einzulösen – kein Bargeld, keine Kreditkarte, es bedarf noch nicht einmal des eigentlichen Mobilfunkgerätes. Und wie funktioniert das jetzt genau?

Das über Quisk erstellte Konto liegt nicht beim Anbieter selbst, sondern bei einer Bank oder einem anderen Finanzdienstleistungsunternehmen. Dieser Quisk Account kann für sämtliche Käufe direkt vor Ort oder für Fernkäufe sowie für alle P2P, G2P und B2P Transaktionen zum Einsatz kommen. Das Tolle daran: Das alles ist möglich ohne die neueste Technologie fürs Handy bzw. Smartphone zu besitzen.

Quelle: http://www.quisk.co/what-is-quisk/

Quelle: http://www.quisk.co/what-is-quisk/

Wie man hier sieht, profitieren alle Beteiligten von Quisk: Finanzdienstleister, Kaufleute, Mobilfunkanbieter und Konsumenten. Es bietet neue Ertragsquellen, Kundenbindung, geringere Kosten, Einfachheit, Sicherheit und Differenzierungspotential.

Werfen wir einen Blick auf das Youtube-Video von Quisk:

Hört sich zunächst nach einer für alle Parteien optimalen Lösung an, die es zuvor nie gab.
Das Ganze wird unter anderem Thema bei der Finovate Spring in San Jose am 29. April 2014 sein. Man kann also gespannt sein auf die Kritiken zu Quisk.

 

Kommentare

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.