Zapper – Gastro m-payment

Veröffentlicht von Tanja Kaufmann / 15. Oktober 2014 / Mobile Payments / 0 Kommentare

Wie ominöse Kornkreise, die über Nacht auftauchen, so bannen die schwarzweißen Würfelmuster die Generation Smartphone. Sie begegnen uns überall – auf Plakaten an Schaufenstern, schicken Visitenkarten, Internetseiten oder im Einzelhandel.

Vor einiger Zeit berichtete ich über den afrikanischen Mobile Payment Anbieter SnapScan, der es Kunden ermöglicht via QR-Code und Eingabe des Betrages Zahlungen abzuwickeln. Zapper legt bei der QR-Code-Zahlungsvariante in Sachen Usability noch eine Schippe drauf.
Seit seinem Start letztes Jahr im Oktober revolutioniert Zapper die Gastronomiebranche. Ob ein gemütliches Treffen mit Freunden im stylischen Café, die Party in der rustikalen Kneipe mit besonderem Flair oder das erste Date im schicken Restaurant – wer nicht ewig warten will, bis die Bedienung abkassiert hat oder die Tücken der Technik erfolgreich gemeistert wurden, der prellt entweder die Zeche oder begleicht seine Schulden komfortabel und mit Stil.

Restaurants und Einzelhandelsketten, die das webbasierte Kassensystem MYPOS nutzen, können ihren Gästen das ganz besondere Zapper-Erlebnis bieten. Über einen QR-Code, der am unteren Ende der Rechnung aufgedruckt ist, lässt sich die Lokalrunde, das exquisite Drei-Gänge-Menü oder der edle Tropfen Wein mit dem Smartphone bequem ohne langes Warten bezahlen. Die Option Trinkgeld zu geben oder die Rechnung zu splitten besteht ebenfalls. Nach erfolgter Zahlung erhält der Gast einen elektronischen Beleg zugestellt, zugleich geht dem Restaurant eine kurze Zahlungsbestätigung zu. Hervorragender Service ist im Gastronomiegewerbe von elementarer Bedeutung, besonders zu den Hauptgeschäftszeiten, wo es schon mal hektisch zugeht. Dies kommt nicht nur den Gastronomiebetreiben und Gästen zugute, die Qualität und Kundenservice schätzen, sondern auch den „busy people“ unter uns, die Wert auf eine unkomplizierte, schnelle Zahlungsweise legen.
Zahlreiche Händler- und Restaurantketten in unterschiedlichen Ländern wie Großbritannien, Australien, Frankreich, Spanien u.v.m. nutzen bereits Zapper.

Neben dem Gastronomiegewerbe punktet Zapper mit seinem innovativen Mobile Payment Service auch in anderen Anwendungsbereichen, angefangen bei der Taxibranche bis hin zur E-Commerce-Sparte. Noch steht kein offizieller Starttermin fest, wann in Deutschland „gezappert“ wird, aber es soll bald auch in deutschen Restaurants zur Verfügung stehen.

Kommentare

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.