Kurz notiert: Big Data – Kern jeder Marketingstrategie

Veröffentlicht von Anja Gempler / 25. Oktober 2015 / Marketing / 0 Kommentare

In letzter Zeit drängt sich ein Thema immer weiter auf: Big Data. Kaum eine Woche vergeht, ohne dass dazu mehrere Artikel im Netz auftauchen. Auch Finanzdienstleister sind hier Thema und werden zumeist als verbesserungswürdiges Beispiel angeführt. Erst vor kurzem wurden auf thefinancialbrand.com die 5 Marketingtrends 2016 aufgelistet und durch Kommentare von einflussreichen Leuten aus dem Bankwesen gestützt. Gleich an erster Stelle: Big Data.

Zuweilen ist es so, dass die Fülle an Möglichkeiten in Bezug auf die Informationsgewinnung und -verwertung, die sich durch neue Technologien, neue Vertriebskanäle und der wachsenden Anzahl an Auswertungstools ergeben, die Marketingexperten vor große Herausforderungen und viele Fragen stellt. Durch Big Data erschließt sich ein neues Terrain, auf dem die meisten noch nicht trittsicher sind. Es ist jedoch von enormer Bedeutung, dass diese große Chance, die Big Data darstellt, genutzt wird und sich die Verantwortlichen mit dieser Thematik intensiv beschäftigen. Denn im digitalen Zeitalter stellen Daten die Grundlage und den Kern jedes Marketingprogramms dar.

Um den doch recht abstrakten Begriff „Big Data“ genauer fassen zu können, hat thefinancialbrand.com 3 Bereiche identifiziert, die ein klareres Bild ergeben sollen.

http://thefinancialbrand.com/54797/building-the-ultimate-financial-marketing-database/

http://thefinancialbrand.com/54797/building-the-ultimate-financial-marketing-database/

Kundeninformationen

  • Demografische Angaben
  • Die Produktnutzung(squote)
  • Rechnungsabschlüsse
  • Länge der Beziehung zur Bank
  • Private Lebensphase
  • Reinvermögen
  • etc.

Interaktionswege

  • bevorzugter Kanal zur Durchführung von Transaktionen
  • Offline oder Online
  • bevorzugter Kanal zur Interaktion mit dem Bankberater
  • wer sind meine Follower
  • Interaktionshäufigkeit
  • etc.

Media

  • Online-Reklame
  • Online-Suche
  • Direkt-Mailing
  • Email
  • ausgehendes Telemarketing

Um nun alles zu einem großen Ganzen zusammenzufügen und eine Strategie daraus formen zu können, wird empfohlen eine Data-Management-Plattform einzurichten. In einem Schaubild zusammengefasst sieht das dann so aus:

http://thefinancialbrand.com/54797/building-the-ultimate-financial-marketing-database/

http://thefinancialbrand.com/54797/building-the-ultimate-financial-marketing-database/

Um genauer zu verstehen, was eine Data-Management-Plattform ist und wie man zu einer solchen Lösung kommt, habe ich im Netz danach gesucht und bin auf Youtube fündig geworden. Folgendes Video erklärt kurz und knapp den Nutzen einer DMP und wie man zum richtigen Anbieter gelangt.

Es ist spannend und wichtig, sich als Marketer diesem Thema zu nähern und sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass es im Marketing bald unerlässlich sein wird, das große Potential von Big Data zu nutzen. Nur auf diesem Weg wird man eine professionelle Multi-Kanal-Strategie erreichen können.

 

Kommentare

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.