Digitalisierung im Firmenkundengeschäft

Veröffentlicht von Ramona Westermann / 15. Februar 2016 / , , / 0 Kommentare

Die Bedeutung des Firmenkundengeschäfts für die Banken und Sparkassen nimmt immer mehr zu. Der Ergebnisanteil Firmenkunden am Gesamtkundengeschäft beträgt bei den deutschen Banken und Sparkassen bis zu 60%. Während die Niedrigzinsphase die Banken im Privatkundengeschäft und Treasury vor enorme Herausforderungen stellt, ist das Geschäftsfeld der Firmenkunden aufgrund des in der Regel höheren Kreditanteils ökonomisch weniger stark betroffen. Der Firmenkundenkredit ist zum attraktiven „Anlageprodukt“ der Aktivseite der Gesamtbank geworden, mit entsprechenden Auswirkungen auf die Wettbewerbsintensität in diesem Bereich.

Sekundenschneller Datenaustausch, mobile Mehrwertdienste sowie digitale Technologien haben sich längst im privaten und geschäftlichen Alltag etabliert. Der aktuelle Wandel wird vor allem durch digitale Transformation vorangetrieben. Mittlerweile ist es normal, dass Kundenanfragen über soziale Netzwerke beantwortet, neue Mitarbeiter online ausgewählt und Kunden über Crowdsourcing am Innovationsprozess beteiligt sind. Die Digitalisierung ist längst schon in der Bankenwelt angekommen. Neue Wettbewerber, teils völlig branchenfremder Unternehmer wie z.B. PayPal oder Google Wallet nehmen Teilaufgaben des Bankengeschäfts wahr. Besonders im Retail-Banking ist die zunehmende Digitalisierung zu spüren. Zukünftig müssen jedoch die Marktteilnehmer ein integriertes Omni-Kanal-Angebot bieten, um auch Firmenkunden im Ökosystem halten zu können.

COMPEON

COMPEON ist das erste produktübergreifende Online-Finanzportal für den Mittelstand. Es eignet sich für mittelständische Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige, welche ein Angebot für betriebliche Geldanlagen, Finanzierungen und Leasing im Internet suchen.

Das COMPEON-Prinzip wird im Folgenden kurz erläutert:

Die Unternehmen können online eine Anfrage in Form einer Ausschreibung starten, die durchaus anonym sein kann. Diese Ausschreibung wird anschließend an die Partnerbanken und Leasinggesellschaften weitergeleitet. Diese überprüfen die Finanzierungsanfragen und erstellen möglicherweise ein passendes und individuelles Angebot. Die Angebote der unterschiedlichen Banken und Leasinggesellschaften werden im Nutzerkonto bei COMPEON des jeweiligen Unternehmens ersichtlich. Nachdem die Angebote vorliegen, kann sich das Unternehmen innerhalb von drei Tagen für einen Finanzdienstleister entscheiden und der Datenübermittlung zustimmen. Anschließend werden die Kontaktdaten dem Finanzdienstleister zugesandt. Der ausgewählte Anbieter setzt sich innerhalb von zwei Tagen zur Abstimmung des weiteren Prozesses mit dem Unternehmen in Verbindung.

COMPEON GmbH (Quelle: https://www.compeon.de/so-funktioniert-compeon-fuer-mein-unternehmen)

COMPEON GmbH (Quelle: https://www.compeon.de/so-funktioniert-compeon-fuer-mein-unternehmen)


Chancen der Banken

Das Wachstumspotenzial im Firmenkundengeschäft über den Onlinekanal ist für innovative Banken enorm. Junge Unternehmer werden sich zukünftig immer mehr über das Internet informieren und bestimmte Produkte dort abschließen wollen. COMPEON bietet den Unternehmen diese Möglichkeit und unterstützt darüber hinaus die Banken und Sparkassen bei der Platzierung der Produkte über den Onlinekanal. COMPEON kann somit bei den Banken und Sparkassen als Partner und nicht als zusätzlicher Konkurrent gesehen werden. Darüber hinaus zeigt der ROPO-Effekt (Research Online, Purchase Offline bzw. Research Offline, Purchase Online) – die Wechselwirkung zwischen Online- und Offlinekanälen-, die Notwendigkeit, auch als kleine Genossenschaftsbank oder Sparkasse im Netz aktiv zu sein. COMPEON ermöglicht es diesen Banken, eine Brücke zwischen dem Online- und Offlinekanal herzustellen.

Es muss jedoch beachtet werden, dass nicht alle Produkte im Firmenkundengeschäft onlinefähig sind und auch viele Unternehmer den direkten Kontakt zur Hausbank suchen. Darüber hinaus ist die Onlineumsetzung bei strukturierten Finanzierungsanfragen eher suboptimal.

Kommentare

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.