Kurz notiert: Neue Studie über Mobile Payment

Veröffentlicht von Michael Merkel / 3. November 2016 / , / 0 Kommentare

Apple veröffentlichte vor wenigen Tagen eine Landkarte auf der alle Länder, die bereits das mobile Bezahlen via Apple Pay unterstützten, dargestellt sind. Aus Versehen wurde dort auch Deutschland dargestellt. Dies lässt die Vermutung zu, dass eine Einführung in Deutschland unmittelbar bevor steht. Wieso Apple erst jetzt den Vorstoß wagt, wurde schon des öfteren diskutiert. Klar ist auf jeden Fall, die Deutschen gelten im Bereich des mobilen Bezahlens als sehr zögerlich und vorsichtig.

Dies bestätigt auch die Digital-Payment-Studie (Befragung von August bis September 2016) von Visa. Unter anderem hat sich seit 2015 die Anzahl der Europäer, die regelmäßig ein mobiles Gerät für mobile Zahlungen nutzen, verdreifacht (18% -> 54%). In der Türkei nutzen 74% der Befragten Mobile Bezahl-Lösungen, in Deutschland jedoch nur 33%. Dies bedeutet, Apple hat hier eine harte Nuss zu knacken.

Mobile-Payment-Studie - Visa

Mobile-Payment-Studie – Visa

Interessant ist auch, dass sich Nutzer, die kontaktlose Karten zum Bezahlen nutzen, stärker für das mobile Bezahlen mit dem Smartphone interessieren, als die anderen Befragten. Als wichtigster Grund für mobiles Bezahlen wurde der hohe Komfort angegeben.

Mobile Banking wird in allen Altersgruppen deutlich mehr genutzt, die beiden Gruppen 18-24 Jahre und 25-34 Jahre nutzen das mobile Banking am häufigsten. Am meisten nutzt die Gruppe 18-24 das mobile Banking für das Überweisen von Geld.

Vergleicht man die generelle Nutzung digitaler Bezahlmethoden in Europa, so bildet auch hier wieder Deutschland das Schlusslicht. 91% der in der Türkei Befragten haben schonmal ein mobiles Gerät zum Bezahlen genutzt, in Deutschland jedoch nur 59%. Der Durchschnitt in Europa liegt bei 77%.

Es ist erkennbar, dass sich das Interesse am mobilem Bezahlen in allen Ländern und Altersgruppen deutlich gesteigert hat und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit noch weiter steigern wird.  Ein großes Problem besteht in Deutschland jedoch darin, dass es – insbesondere in ländlichen Regionen – immer noch viele Einzelhändler gibt, die keine Kartenzahlung akzeptieren.

Ob große Player wie Google oder Apple etwas an der Nutzungsgewohnheit der Deutschen ändern werden?

Kommentare

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.